Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG


Wir freu­en uns sehr über Ihr In­ter­es­se an un­se­rem Un­ter­neh­men. Da­ten­schutz hat einen be­son­ders hohen Stel­len­wert für die Ge­schäfts­lei­tung der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG. Eine Nut­zung der In­ter­net­sei­ten der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ist grund­sätz­lich ohne jede An­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten mög­lich. So­fern eine be­trof­fe­ne Per­son be­son­de­re Ser­vices un­se­res Un­ter­neh­mens über un­se­re In­ter­net­sei­te in An­spruch neh­men möch­te, könn­te je­doch eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten er­for­der­lich wer­den. Ist die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten er­for­der­lich und be­steht für eine sol­che Ver­ar­bei­tung keine ge­setz­li­che Grund­la­ge, holen wir ge­ne­rell eine Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son ein.
Die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, bei­spiels­wei­se des Na­mens, der An­schrift, E-Mail-Adres­se oder Te­le­fon­num­mer einer be­trof­fe­nen Per­son, er­folgt stets im Ein­klang mit der Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung und in Über­ein­stim­mung mit den für die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG gel­ten­den lan­des­spe­zi­fi­schen Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen. Mit­tels die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung möch­te unser Un­ter­neh­men die Be­su­cher un­se­rer Web­site über Art, Um­fang und Zweck der von uns er­ho­be­nen, ge­nutz­ten und ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in­for­mie­ren. Fer­ner wer­den be­trof­fe­ne Per­so­nen mit­tels die­ser Da­ten­schutz­er­klä­rung über die ihnen zu­ste­hen­den Rech­te auf­ge­klärt.

1. Name und An­schrift des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen
Ver­ant­wort­li­cher im Sinne der Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung, sons­ti­ger in den Mit­glied­staa­ten der Eu­ro­päi­schen Union gel­ten­den Da­ten­schutz­ge­set­ze und an­de­rer Be­stim­mun­gen mit da­ten­schutz­recht­li­chem Cha­rak­ter ist die:
Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG
Kiech­lins­ber­ger Str. 2-6
79346 En­din­gen-Kö­nig­schaff­hau­sen
Deutsch­land
Tel.: 07642-9041-0
E-Mail: info@kk-weine.de

2. Datenschutzbeauftragter
Der Verantwortliche hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Dieser ist wie folgt zu erreichen: datenschutzbeauftragter@kk-weine.de


3. All­ge­mei­nes zur Da­ten­ver­ar­bei­tung
1. Um­fang der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
Wir er­he­ben und ver­wen­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten un­se­rer Nut­zer grund­sätz­lich nur, so­weit dies zur Be­reit­stel­lung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Web­site sowie un­se­rer In­hal­te und Leis­tun­gen er­for­der­lich ist. Die Er­he­bung und Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten un­se­rer Nut­zer er­folgt re­gel­mä­ßig nur nach Ein­wil­li­gung des Nut­zers. Eine Aus­nah­me gilt in sol­chen Fäl­len, in denen eine vor­he­ri­ge Ein­ho­lung einer Ein­wil­li­gung aus tat­säch­li­chen Grün­den nicht mög­lich ist und die Ver­ar­bei­tung der Daten durch ge­setz­li­che Vor­schrif­ten ge­stat­tet ist.
2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
So­weit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son ein­ho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten.
Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die zur Er­fül­lung eines Ver­tra­ges, des­sen Ver­trags­par­tei die be­trof­fe­ne Per­son ist, er­for­der­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­la­ge. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men er­for­der­lich sind.
So­weit eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Er­fül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung er­for­der­lich ist, der unser Un­ter­neh­men un­ter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechts­grund­la­ge.
Für den Fall, dass le­bens­wich­ti­ge In­ter­es­sen der be­trof­fe­nen Per­son oder einer an­de­ren na­tür­li­chen Per­son eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten er­for­der­lich ma­chen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­la­ge.
Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung eines be­rech­tig­ten In­ter­es­ses un­se­res Un­ter­neh­mens oder eines Drit­ten er­for­der­lich und über­wie­gen die In­ter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten des Be­trof­fe­nen das erst­ge­nann­te In­ter­es­se nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
3. Da­ten­lö­schung und Spei­cher­dau­er
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der be­trof­fe­nen Per­son wer­den ge­löscht oder ge­sperrt, so­bald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hin­aus dann er­fol­gen, wenn dies durch den eu­ro­päi­schen oder na­tio­na­len Ge­setz­ge­ber in uni­ons­recht­li­chen Ver­ord­nun­gen, Ge­set­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che un­ter­liegt, vor­ge­se­hen wurde. Eine Sper­rung oder Lö­schung der Daten er­folgt auch dann, wenn eine durch die ge­nann­ten Nor­men vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist ab­läuft, es sei denn, dass eine Er­for­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung be­steht.


4. Ver­wen­dung tech­nisch not­wen­di­ger Coo­kies
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die In­ter­net­sei­ten der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ver­wen­den Coo­kies. Coo­kies sind Text­da­tei­en, wel­che über einen In­ter­net­brow­ser auf einem Com­pu­ter­sys­tem ab­ge­legt und ge­spei­chert wer­den.
Zahl­rei­che In­ter­net­sei­ten und Ser­ver ver­wen­den Coo­kies. Viele Coo­kies ent­hal­ten eine so­ge­nann­te Coo­kie-ID. Eine Coo­kie-ID ist eine ein­deu­ti­ge Ken­nung des Coo­kies. Sie be­steht aus einer Zei­chen­fol­ge, durch wel­che In­ter­net­sei­ten und Ser­ver dem kon­kre­ten In­ter­net­brow­ser zu­ge­ord­net wer­den kön­nen, in dem das Coo­kie ge­spei­chert wurde. Dies er­mög­licht es den be­such­ten In­ter­net­sei­ten und Ser­vern, den in­di­vi­du­el­len Brow­ser der be­trof­fe­nen Per­son von an­de­ren In­ter­net­brow­sern, die an­de­re Coo­kies ent­hal­ten, zu un­ter­schei­den. Ein be­stimm­ter In­ter­net­brow­ser kann über die ein­deu­ti­ge Coo­kie-ID wie­der­er­kannt und iden­ti­fi­ziert wer­den.
Durch den Ein­satz von Coo­kies kann die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG den Nut­zern die­ser In­ter­net­sei­te nut­zer­freund­li­che­re Ser­vices be­reit­stel­len, die ohne die Coo­kie-Set­zung nicht mög­lich wären.
Mit­tels eines Coo­kies kön­nen die In­for­ma­tio­nen und An­ge­bo­te auf un­se­rer In­ter­net­sei­te im Sinne des Be­nut­zers op­ti­miert wer­den. Coo­kies er­mög­li­chen uns, wie be­reits er­wähnt, die Be­nut­zer un­se­rer In­ter­net­sei­te wie­der­zu­er­ken­nen. Zweck die­ser Wie­der­er­ken­nung ist es, den Nut­zern die Ver­wen­dung un­se­rer In­ter­net­sei­te zu er­leich­tern. Der Be­nut­zer einer In­ter­net­sei­te, die Coo­kies ver­wen­det, muss bei­spiels­wei­se nicht bei jedem Be­such der In­ter­net­sei­te er­neut seine Zu­gangs­da­ten ein­ge­ben, weil dies von der In­ter­net­sei­te und dem auf dem Com­pu­ter­sys­tem des Be­nut­zers ab­ge­leg­ten Coo­kie über­nom­men wird.
In den Coo­kies wer­den dabei fol­gen­de Daten ge­spei­chert und über­mit­telt:
(1) Sprach­ein­stel­lun­gen
(2) Ar­ti­kel in einem Wa­ren­korb
(3) Log-In-In­for­ma­tio­nen
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von tech­nisch not­wen­di­ger Coo­kies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Der Zweck der Ver­wen­dung tech­nisch not­wen­di­ger Coo­kies ist, die Nut­zung von Web­sites für die Nut­zer zu ver­ein­fa­chen. Ei­ni­ge Funk­tio­nen un­se­rer In­ter­net­sei­te kön­nen ohne den Ein­satz von Coo­kies nicht an­ge­bo­ten wer­den. Für diese ist es er­for­der­lich, dass der Brow­ser auch nach einem Sei­ten­wech­sel wie­der­er­kannt wird.
Für fol­gen­de An­wen­dun­gen be­nö­ti­gen wir Coo­kies:
(1) Wa­ren­korb
(2) Über­nah­me von Sprach­ein­stel­lun­gen
(3) Mer­ken von Such­be­grif­fen
Die durch tech­nisch not­wen­di­ge Coo­kies er­ho­be­nen Nut­zer­da­ten wer­den nicht zur Er­stel­lung von Nut­zer­pro­fi­len ver­wen­det.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit

Coo­kies wer­den auf dem Rech­ner des Nut­zers ge­spei­chert und von die­sem an un­se­re Seite über­mit­telt. Die be­trof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch un­se­re In­ter­net­sei­te je­der­zeit mit­tels einer ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wi­der­spre­chen. Fer­ner kön­nen be­reits ge­setz­te Coo­kies je­der­zeit über einen In­ter­net­brow­ser oder an­de­re Soft­ware­pro­gram­me ge­löscht wer­den. Dies ist in allen gän­gi­gen In­ter­net­brow­sern mög­lich. De­ak­ti­viert die be­trof­fe­ne Per­son die Set­zung von Coo­kies in dem ge­nutz­ten In­ter­net­brow­ser, sind unter Um­stän­den nicht alle Funk­tio­nen un­se­rer In­ter­net­sei­te voll­um­fäng­lich nutz­bar.

5. Be­reit­stel­lung der Web­site und Er­stel­lung von Log­files
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die In­ter­net­sei­te der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG er­fasst mit jedem Auf­ruf der In­ter­net­sei­te durch eine be­trof­fe­ne Per­son oder ein au­to­ma­ti­sier­tes Sys­tem eine Reihe von all­ge­mei­nen Daten und In­for­ma­tio­nen. Diese all­ge­mei­nen Daten und In­for­ma­tio­nen wer­den in den Log­files des Ser­vers ge­spei­chert. Er­fasst wer­den kön­nen:
(1) ver­wen­de­ten Brow­ser­ty­pen und Ver­sio­nen,
(2) das vom zu­grei­fen­den Sys­tem ver­wen­de­te Be­triebs­sys­tem,
(3) die In­ter­net­sei­te, von wel­cher ein zu­grei­fen­des Sys­tem auf un­se­re In­ter­net­sei­te ge­langt (so­ge­nann­te Re­fer­rer),
(4) die Un­ter­web­sei­ten, wel­che über ein zu­grei­fen­des Sys­tem auf un­se­rer In­ter­net­sei­te an­ge­steu­ert wer­den,
(5) das Datum und die Uhr­zeit eines Zu­griffs auf die In­ter­net­sei­te,
(6) eine In­ter­net-Pro­to­koll-Adres­se (IP-Adres­se),
(7) der In­ter­net-Ser­vice-Pro­vi­der des zu­grei­fen­den Sys­tems und
(8) sons­ti­ge ähn­li­che Daten und In­for­ma­tio­nen, die der Ge­fah­ren­ab­wehr im Falle von An­grif­fen auf un­se­re in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­te­me die­nen.
Bei der Nut­zung die­ser all­ge­mei­nen Daten und In­for­ma­tio­nen zieht die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG keine Rück­schlüs­se auf die be­trof­fe­ne Per­son.
Diese In­for­ma­tio­nen wer­den viel­mehr be­nö­tigt, um
(1) die In­hal­te un­se­rer In­ter­net­sei­te kor­rekt aus­zu­lie­fern,
(2) die In­hal­te un­se­rer In­ter­net­sei­te sowie die Wer­bung für diese zu op­ti­mie­ren,
(3) die dau­er­haf­te Funk­ti­ons­fä­hig­keit un­se­rer in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­te­me und der Tech­nik un­se­rer In­ter­net­sei­te zu ge­währ­leis­ten sowie
(4) um Straf­ver­fol­gungs­be­hör­den im Falle eines Cy­ber­an­grif­fes die zur Straf­ver­fol­gung not­wen­di­gen In­for­ma­tio­nen be­reit­zu­stel­len.
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Rechts­grund­la­ge für die vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der Daten und der Log­files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung

Diese an­onym er­ho­be­nen Daten und In­for­ma­tio­nen wer­den durch die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG daher ei­ner­seits sta­tis­tisch und fer­ner mit dem Ziel aus­ge­wer­tet, den Da­ten­schutz und die Da­ten­si­cher­heit in un­se­rem Un­ter­neh­men zu er­hö­hen, um letzt­lich ein op­ti­ma­les Schutz­ni­veau für die von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten si­cher­zu­stel­len.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit
Die an­ony­men Daten der Ser­ver-Log­files wer­den ge­trennt von allen durch eine be­trof­fe­ne Per­son an­ge­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­spei­chert. Die vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der IP-Adres­se durch das Sys­tem ist not­wen­dig, um eine Aus­lie­fe­rung der Web­site an den Rech­ner des Nut­zers zu er­mög­li­chen. Hier­für muss die IP-Adres­se des Nut­zers für die Dauer der Sit­zung ge­spei­chert blei­ben.

6. Re­gis­trie­rung auf un­se­rer In­ter­net­sei­te
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die be­trof­fe­ne Per­son hat die Mög­lich­keit, sich auf der In­ter­net­sei­te des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen unter An­ga­be von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu re­gis­trie­ren. Wel­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten dabei an den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, er­gibt sich aus der je­wei­li­gen Ein­ga­be­mas­ke, die für die Re­gis­trie­rung ver­wen­det wird. Die von der be­trof­fe­nen Per­son ein­ge­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den aus­schließ­lich für die in­ter­ne Ver­wen­dung bei dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen und für ei­ge­ne Zwe­cke er­ho­ben und ge­spei­chert. Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che kann die Wei­ter­ga­be an einen oder meh­re­re Auf­trags­ver­ar­bei­ter, bei­spiels­wei­se einen Pa­ket­dienst­leis­ter, ver­an­las­sen, der die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten eben­falls aus­schließ­lich für eine in­ter­ne Ver­wen­dung, die dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen zu­zu­rech­nen ist, nutzt.
Im Zeit­punkt der Re­gis­trie­rung wer­den zudem fol­gen­de Daten ge­spei­chert:
(1) Die IP-Adres­se des Nut­zers
(2) Datum und Uhr­zeit der Re­gis­trie­rung
Im Rah­men des Re­gis­trie­rungs­pro­zes­ses wird eine Ein­wil­li­gung des Nut­zers zur Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ein­ge­holt. Die Spei­che­rung die­ser Daten er­folgt vor dem Hin­ter­grund, dass nur so der Miss­brauch un­se­rer Diens­te ver­hin­dert wer­den kann, und diese Daten im Be­darfs­fall er­mög­li­chen, be­gan­ge­ne Straf­ta­ten auf­zu­klä­ren. In­so­fern ist die Spei­che­rung die­ser Daten zur Ab­si­che­rung des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen er­for­der­lich. Eine Wei­ter­ga­be die­ser Daten an Drit­te er­folgt grund­sätz­lich nicht, so­fern keine ge­setz­li­che Pflicht zur Wei­ter­ga­be be­steht oder die Wei­ter­ga­be der Straf­ver­fol­gung dient.
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist bei Vor­lie­gen einer Ein­wil­li­gung des Nut­zers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Re­gis­trie­rung der be­trof­fe­nen Per­son unter frei­wil­li­ger An­ga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten dient dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen dazu, der be­trof­fe­nen Per­son In­hal­te oder Leis­tun­gen an­zu­bie­ten, die auf­grund der Natur der Sache nur re­gis­trier­ten Be­nut­zern an­ge­bo­ten wer­den kön­nen. Eine Re­gis­trie­rung des Nut­zers ist zur Er­fül­lung eines Ver­tra­ges mit dem Nut­zer oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men er­for­der­lich.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit
Die Daten wer­den ge­löscht, so­bald sie für die Er­rei­chung des Zwe­ckes ihrer Er­he­bung nicht mehr er­for­der­lich sind. Dies ist für die wäh­rend des Re­gis­trie­rungs­vor­gangs er­ho­be­nen Daten der Fall, wenn die Re­gis­trie­rung auf un­se­rer In­ter­net­sei­te auf­ge­ho­ben oder ab­ge­än­dert wird. Re­gis­trier­ten Per­so­nen steht die Mög­lich­keit frei, die bei der Re­gis­trie­rung an­ge­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten je­der­zeit ab­zu­än­dern oder voll­stän­dig aus dem Da­ten­be­stand des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen lö­schen zu las­sen.

7. Kon­takt­mög­lich­keit über die In­ter­net­sei­te
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die In­ter­net­sei­te der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ent­hält auf­grund von ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten An­ga­ben, die eine schnel­le elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me zu un­se­rem Un­ter­neh­men sowie eine un­mit­tel­ba­re Kom­mu­ni­ka­ti­on mit uns er­mög­li­chen, was eben­falls eine all­ge­mei­ne Adres­se der so­ge­nann­ten elek­tro­ni­schen Post (E-Mail-Adres­se) um­fasst.
Im Zeit­punkt der Ab­sen­dung der Nach­richt wer­den dem­nach fol­gen­de Daten ge­spei­chert:
(1) Die IP-Adres­se des Nut­zers
(2) Datum und Uhr­zeit der Re­gis­trie­rung
Für die Ver­ar­bei­tung der Daten wird im Rah­men des Ab­sen­de­vor­gangs die Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son ein­ge­holt. Eben­so ist eine Kon­takt­auf­nah­me über die be­reit­ge­stell­te E-Mail-Adres­se mög­lich. In die­sem Fall wer­den die mit der E-Mail über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers ge­spei­chert.
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist bei Vor­lie­gen einer Ein­wil­li­gung des Nut­zers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten, die im Zuge einer Über­sen­dung einer E-Mail über­mit­telt wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kon­takt auf den Ab­schluss eines Ver­tra­ges ab, so ist zu­sätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Ein­ga­be­mas­ke dient uns al­lein zur Be­ar­bei­tung der Kon­takt­auf­nah­me. Im Falle einer Kon­takt­auf­nah­me per E-Mail liegt hier­an auch das er­for­der­li­che be­rech­tig­te In­ter­es­se an der Ver­ar­bei­tung der Daten.
Die sons­ti­gen wäh­rend des Ab­sen­de­vor­gangs ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten die­nen dazu, einen Miss­brauch des Kon­takt­for­mu­lars zu ver­hin­dern und die Si­cher­heit un­se­rer in­for­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me si­cher­zu­stel­len.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit
Die Daten wer­den ge­löscht, so­bald sie für die Er­rei­chung des Zwe­ckes ihrer Er­he­bung nicht mehr er­for­der­lich sind. Für die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Ein­ga­be­mas­ke des Kon­takt­for­mu­lars und die­je­ni­gen, die per E-Mail über­sandt wur­den, ist dies dann der Fall, wenn die je­wei­li­ge Kon­ver­sa­ti­on mit dem Nut­zer be­en­det ist. Be­en­det ist die Kon­ver­sa­ti­on dann, wenn sich aus den Um­stän­den ent­neh­men lässt, dass der be­trof­fe­ne Sach­ver­halt ab­schlie­ßend ge­klärt ist.
Die wäh­rend des Ab­sen­de­vor­gangs zu­sätz­lich er­ho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den spä­tes­tens nach einer Frist von sie­ben Tagen ge­löscht.
Der Nut­zer hat je­der­zeit die Mög­lich­keit, seine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wi­der­ru­fen. Nimmt der Nut­zer per E-Mail Kon­takt mit uns auf, so kann er der Spei­che­rung sei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten je­der­zeit wi­der­spre­chen. In einem sol­chen Fall kann die Kon­ver­sa­ti­on nicht fort­ge­führt wer­den. Alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die im Zuge der Kon­takt­auf­nah­me ge­spei­chert wur­den, wer­den in die­sem Fall ge­löscht.

8. News­let­ter
1) News­let­ter­da­ten
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Auf un­se­rer In­ter­net­sei­te be­steht die Mög­lich­keit einen kos­ten­frei­en News­let­ter zu abon­nie­ren. Wenn Sie den auf der Web­site an­ge­bo­te­nen News­let­ter be­zie­hen möch­ten, be­nö­ti­gen wir von Ihnen eine E-Mail-Adres­se sowie In­for­ma­tio­nen, wel­che uns die Über­prü­fung ge­stat­ten, dass Sie der In­ha­ber der an­ge­ge­be­nen E-Mail-Adres­se sind und mit dem Emp­fang des News­let­ters ein­ver­stan­den sind. Wei­te­re Daten wer­den nicht bzw. nur auf frei­wil­li­ger Basis er­ho­ben. Diese Daten ver­wen­den wir aus­schließ­lich für den Ver­sand der an­ge­for­der­ten In­for­ma­tio­nen und geben diese nicht an Drit­te wei­ter.
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Ver­ar­bei­tung der in das News­let­ter­an­mel­de­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten er­folgt aus­schließ­lich auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Er­he­bung der E-Mail-Adres­se des Nut­zers dient dazu, den News­let­ter zu­zu­stel­len. Die Er­he­bung sons­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten im Rah­men des An­mel­de­vor­gangs dient dazu, einen Miss­brauch der Diens­te oder der ver­wen­de­ten E-Mail-Adres­se zu ver­hin­dern.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit
Die er­teil­te Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung der Daten, der E-Mail-Adres­se sowie deren Nut­zung zum Ver­sand des News­let­ters kön­nen Sie je­der­zeit wi­der­ru­fen, etwa über den "Aus­tra­gen"-Link im News­let­ter. Die Recht­mä­ßig­keit der be­reits er­folg­ten Da­ten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wi­der­ruf un­be­rührt.
Die von Ihnen zum Zwe­cke des News­let­ter-Be­zugs bei uns hin­ter­leg­ten Daten wer­den von uns bis zu Ihrer Aus­tra­gung aus dem News­let­ter ge­spei­chert und nach der Ab­be­stel­lung des News­let­ters ge­löscht. Daten, die zu an­de­ren Zwe­cken bei uns ge­spei­chert wur­den (z.B. E-Mail-Adres­sen für den Mit­glie­der­be­reich) blei­ben hier­von un­be­rührt.
2) Cle­ver­Reach
a) Be­schrei­bung und Um­fang der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Diese Web­site nutzt Cle­ver­Reach für den Ver­sand von News­let­tern. An­bie­ter ist die Cle­ver­Reach GmbH & Co. KG, Müh­len­str. 43, 26180 Ras­te­de. Cle­ver­Reach ist ein Di­enst, mit dem der News­let­ter­ver­sand or­ga­ni­siert und ana­ly­siert wer­den kann. Die von Ihnen zwecks News­let­ter­be­zug ein­ge­ge­be­nen Daten (z.B. E-Mail-Adres­se) wer­den auf den Ser­vern von Cle­ver­Reach in Deutsch­land bzw. Ir­land ge­spei­chert.
b) Rechts­grund­la­ge für die Da­ten­ver­ar­bei­tung
Die Da­ten­ver­ar­bei­tung er­folgt auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen diese Ein­wil­li­gung je­der­zeit wi­der­ru­fen, indem Sie den News­let­ter ab­be­stel­len. Die Recht­mä­ßig­keit der be­reits er­folg­ten Da­ten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wi­der­ruf un­be­rührt.
c) Zweck der Da­ten­ver­ar­bei­tung
Un­se­re mit Cle­ver­Reach ver­sand­ten News­let­ter er­mög­li­chen uns die Ana­ly­se des Ver­hal­tens der News­let­ter­emp­fän­ger. Hier­bei kann u. a. ana­ly­siert wer­den, wie viele Emp­fän­ger die News­let­ter­nach­richt ge­öff­net haben und wie oft wel­cher Link im News­let­ter an­ge­klickt wurde. Mit Hilfe des so­ge­nann­ten Con­ver­si­on-Trackings kann au­ßer­dem ana­ly­siert wer­den, ob nach An­kli­cken des Links im News­let­ter eine vorab de­fi­nier­te Ak­ti­on (z.B. Kauf eines Pro­dukts auf un­se­rer Web­site) er­folgt ist. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zur Da­ten­ana­ly­se durch Cle­ver­Reach-News­let­ter er­hal­ten Sie unter: https://www.cleverreach.com/de/funktionen/reporting-und-tracking/.
d) Dauer der Spei­che­rung, Wi­der­spruchs- und Be­sei­ti­gungs­mög­lich­keit
Wenn Sie keine Ana­ly­se durch Cle­ver­Reach wol­len, müs­sen Sie den News­let­ter ab­be­stel­len. Hier­für stel­len wir in jeder News­let­ter­nach­richt einen ent­spre­chen­den Link zur Ver­fü­gung. Des Wei­te­ren kön­nen Sie den News­let­ter auch di­rekt auf der Web­site ab­be­stel­len.
Die von Ihnen zum Zwe­cke des News­let­ter-Be­zugs bei uns hin­ter­leg­ten Daten wer­den von uns bis zu Ihrer Aus­tra­gung aus dem News­let­ter ge­spei­chert und nach der Ab­be­stel­lung des News­let­ters so­wohl von un­se­ren Ser­vern als auch von den Ser­vern von Cle­ver­Reach ge­löscht. Daten, die zu an­de­ren Zwe­cken bei uns ge­spei­chert wur­den (z.B. E-Mail-Adres­sen für den Mit­glie­der­be­reich) blei­ben hier­von un­be­rührt.
Nä­he­res ent­neh­men Sie den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Cle­ver­Reach unter: https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.
e) Ab­schluss eines Ver­trags über Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung
Wir haben mit Cle­ver­Reach einen Ver­trag zur Auf­trags­da­ten­ver­ar­bei­tung ab­ge­schlos­sen und set­zen die stren­gen Vor­ga­ben der deut­schen Da­ten­schutz­be­hör­den bei der Nut­zung von Cle­ver­Reach voll­stän­dig um.

9. Da­ten­schutz bei Be­wer­bun­gen und im Be­wer­bungs­ver­fah­ren
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che er­hebt und ver­ar­bei­tet die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von Be­wer­bern zum Zwe­cke der Ab­wick­lung des Be­wer­bungs­ver­fah­rens. Die Ver­ar­bei­tung kann auch auf elek­tro­ni­schem Wege er­fol­gen. Dies ist ins­be­son­de­re dann der Fall, wenn ein Be­wer­ber ent­spre­chen­de Be­wer­bungs­un­ter­la­gen auf dem elek­tro­ni­schen Wege, bei­spiels­wei­se per E-Mail oder über ein auf der In­ter­net­sei­te be­find­li­ches Web­for­mu­lar, an den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt. Schließt der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che einen An­stel­lungs­ver­trag mit einem Be­wer­ber, wer­den die über­mit­tel­ten Daten zum Zwe­cke der Ab­wick­lung des Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses unter Be­ach­tung der ge­setz­li­chen Vor­schrif­ten ge­spei­chert. Wird von dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen kein An­stel­lungs­ver­trag mit dem Be­wer­ber ge­schlos­sen, so wer­den die Be­wer­bungs­un­ter­la­gen zwei Mo­na­te nach Be­kannt­ga­be der Ab­sa­ge­ent­schei­dung au­to­ma­tisch ge­löscht, so­fern einer Lö­schung keine sons­ti­gen be­rech­tig­ten In­ter­es­sen des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen ent­ge­gen­ste­hen. Sons­ti­ges be­rech­tig­tes In­ter­es­se in die­sem Sinne ist bei­spiels­wei­se eine Be­weis­pflicht in einem Ver­fah­ren nach dem All­ge­mei­nen Gleich­be­hand­lungs­ge­setz (AGG).

10. Daten­ver­ar­beitung über un­sere Face­book Fan­page

1.1 Beschrei­bung und Um­fang der Daten­ver­ar­beitung

Wir un­ter­hal­ten eine On­linepräsenz in dem sozialen Net­zw­erk Face­book, das von der Face­book Ire­land Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Har­bour, Dublin 2, Ir­land ("Face­book") be­trieben wird, um mit den dort ak­tiven Kun­den, In­ter­essen­ten und Nutzern zu kom­mu­nizieren und sie dort über un­sere Leis­tun­gen in­formieren zu können (nach­fol­gend "Face­book Fan­page"). In Bezug auf die Daten­ver­ar­beitung, die anlässlich des Be­suches un­serer Face­book Fan­page er­folgt, sind Face­book und wir gemein­sam Ve­r­ant­wortliche im Sinne des Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Un­sere gegen­seit­i­gen Verpflich­tun­gen, die aus der gemein­samen Ve­r­ant­wortlichkeit re­sul­tieren, sind in einer Vere­in­barung zwis­chen Face­book und uns, der so­ge­nan­nten "Seiten-In­sights-Ergänzung bezüglich des Ve­r­ant­wortlichen", fest­gelegt. Diese Vere­in­barung kann hier einge­se­hen wer­den: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum

Im Rah­men der Nutzung un­serer Face­book Fan­page werten wir sta­tis­tisch aus, wie Sie un­sere Fan­page genutzt haben. Zu diesem Zweck er­hal­ten wir um­fan­gre­iche Sta­tis­tiken zur Nutzung un­serer Face­book-Seiten, die so­ge­nan­nten "Face­book-In­sights", die je­doch kein­er­lei per­so­n­en­be­zo­gene Daten bein­hal­ten. Als Fan­page­be­treiber haben wir keinen Zu­griff auf per­so­n­en­be­zo­gene Daten und können solche auch nicht bei Face­book ein­se­hen oder abfra­gen. Es ist uns nicht möglich, einen Bezug zu einzel­nen Per­so­nen herzustellen. Auch wer­den von uns keine Pro­file zu einzel­nen Nutzern er­stellt.

1.2 Rechts­grund­lage für die Daten­ver­ar­beitung

Die Ve­r­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Daten anlässlich des Be­suches un­serer Face­book Fan­page er­folgt auf Grund­lage un­serer berechtigten In­ter­essen an einer ef­fek­tiven In­for­ma­tion der Nutzer und Kom­mu­nika­tion mit den Nutzern gemäß Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buch­stabe f) DSGVO. Wir weisen da­rauf hin, dass die Daten­ver­ar­beitung auch außer­halb der EU bzw. des EWR er­fol­gen kann, nämlich ins­beson­dere auf Face­book-Servern, die sich in den USA befinden. Hi­er­durch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so zum Beispiel die Durch­set­zung der Rechte der Nutzer er­schw­ert wer­den könnte. Für die Datenübermit­tlung in die USA besteht ein Angemessen­heits­beschluss der EU-Kom­mis­sion (Nr. 2016/1250), wonach Un­ternehmen, die bes­timmte Kri­te­rien erfüllen, ein angemessenes Schutzniveau gewährleis­ten, auch als "EU-US Pri­vacy Shield" bekannt. Diese Un­ternehmen sind in einer Liste aufgeführt, der so­ge­nan­nten "Pri­vacy Shield List". Face­book gehört zu den darin aufgeführten Un­ternehmen und verpflichtet sich entsprechend, ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleis­ten. Sofern also eine Datenübermit­tlung an Face­book mit Sitz in den USA er­folgt, basiert diese auf Art. 45 DSGVO.

1.3 Zweck der Daten­ver­ar­beitung

Die Sta­tis­tiken di­enen uns dazu, un­sere Face­book Fan­page entsprechend der Nutzerbedürfnisse anzu­passen und damit fort­laufend zu op­ti­mieren. Dies kann auch zu Mark­t­forschungs- und Wer­bezwecken er­fol­gen, indem wir die sich da­raus ergeben­den In­ter­essen der Nutzer dahinge­hend auswerten, dass wir zum Beispiel Wer­beanzeigen in­ner­halb und außer­halb un­serer Face­book Fan­page schal­ten, die mutmaßlich den In­ter­essen der Nutzer entsprechen. Damit diese sta­tis­tis­che Auswer­tung möglich ist, wer­den im Regelfall Cook­ies auf den Rech­n­ern der Nutzer gespe­ichert, in denen das Nutzungsver­hal­ten und die In­ter­essen der Nutzer gespe­ichert wer­den. So wird beim Be­such un­serer Face­book Fan­page ein Cookie gesetzt, der dazu dient, Sie wiederzuerken­nen und Ihnen das Sur­fen auf der Fan­page zu er­le­ichtern. 

1.4 Dauer der Spe­icherung

Nach Angaben von Face­book wer­den die Cook­ies und die darüber gesam­melten Daten in­ner­halb von 90 Tagen gelöscht bzw. anonymisiert. Weit­ere Cook­ies wer­den nicht ver­wen­det. Auch wer­den Einträge im Local Stor­age bei Nicht-Mit­gliedern von Face­book nach un­serem Ken­nt­nis­stand nicht erzeugt.

1.5 Primäre Ve­r­ant­wor­tung für die Ve­r­ar­beitung
In der mit Face­book abgeschlosse­nen Vere­in­barung ist fest­gelegt, dass Face­book die primäre Ve­r­ant­wor­tung für die Ve­r­ar­beitung von In­sights-Daten übern­immt und sämtliche Pflichten aus der DSGVO im Hin­blick auf die Ve­r­ar­beitung von In­sights-Daten erfüllt. Damit ist in er­ster Linie Face­book für die In­for­ma­tion­spflichten nach Art. 13, 14 DSGVO sowie die Wahrung Ihrer Rechte als Be­trof­fener ve­r­ant­wortlich. Ger­ade in Bezug auf Auskun­ft­san­fra­gen und die Gel­tend­machung von son­sti­gen Be­trof­fe­nen­rechten weisen wir da­rauf hin, dass diese am ef­fek­tivsten di­rekt bei Face­book gel­tend gemacht wer­den können. Nur Face­book hat Zu­griff auf die Daten der Nutzer und kann di­rekt entsprechende Maßnah­men er­greifen und Auskünfte geben. Nutzer un­serer Face­book Fan­page können ihre Rechte nach Art 12 ff. DSGVO, Rechte auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Ein­schränkung der Ve­r­ar­beitung nach Art. 18 DSGVO, auf Wider­spruch nach Art. 21 DSGVO und auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO unter https://www.facebook.com/about/privacy gel­tend machen. Soll­ten Sie den­noch oder auch dabei Hilfe benötigen, können Sie sich gerne an uns wen­den.

1.6 Weit­ere In­for­ma­tio­nen und Opt-out-Möglichkeiten
Soweit Sie un­sere Face­book Fan­page nutzen, finden Sie weit­ere In­for­ma­tio­nen zur Ve­r­ar­beitung und Nutzung der Daten durch Face­book unter https://www.facebook.com/about/privacy/ und speziell für die Fan­page-In­sights: https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data. Dort finden Sie auch Ein­stel­lungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphäre sowie Wider­spruchsmöglichkeiten.

Face­book Ire­land Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Har­bour, Dublin 2, Ire­land. 
Daten­schutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com
Pri­vacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.


11. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Ins­ta­gram

Der für die Ve­r­ar­beitung Ve­r­ant­wortliche hat auf dieser In­ter­net­seite einen Link zur eige­nen Fan­page des Di­en­stes In­sta­gram in­te­gri­ert. In­sta­gram ist ein Di­enst, der als au­dio­vi­suelle Plat­tform zu qual­i­fizieren ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weit­er­ver­bre­itung solcher Daten in an­deren sozialen Net­zw­erken ermöglicht.

Be­treiberge­sellschaft der Di­en­ste von In­sta­gram ist die In­sta­gram LLC, 1 Hacker Way, Build­ing 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA.

Bei Betäti­gung des Links (Anklicken des In­sta­gram-Lo­gos) wird der Nutzer aufge­fordert sich mit seinem Be­nutzer­name und seinem Pass­wort bei In­sta­gram anzumelden. Bis zu diesem Mo­ment wer­den keine Daten von Nutzer un­serer Web­site / un­seres Web­shops an den An­bi­eter des Di­en­stes übermit­telt.

Weit­ere In­for­ma­tio­nen und die gel­tenden Daten­schutzbes­tim­mungen von In­sta­gram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen wer­den.


12. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von YouTube
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te Kom­po­nen­ten von YouTube in­te­griert. YouTube ist ein In­ter­net-Vi­deo­por­tal, dass Vi­deo-Pu­blis­hern das kos­ten­lo­se Ein­stel­len von Vi­deo­clips und an­de­ren Nut­zern die eben­falls kos­ten­freie Be­trach­tung, Be­wer­tung und Kom­men­tie­rung die­ser er­mög­licht. YouTube ge­stat­tet die Pu­bli­ka­ti­on aller Arten von Vi­de­os, wes­halb so­wohl kom­plet­te Film- und Fern­seh­sen­dun­gen, aber auch Mu­sik­vi­de­os, Trai­ler oder von Nut­zern selbst an­ge­fer­tig­te Vi­de­os über das In­ter­net­por­tal ab­ruf­bar sind.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft von YouTube ist die Goog­le Ire­land Li­mi­ted, Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin, D04 E5W5, Ire­land.
Durch jeden Auf­ruf einer der Ein­zel­sei­ten die­ser In­ter­net­sei­te, die durch den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen be­trie­ben wird und auf wel­cher eine YouTube-Kom­po­nen­te (YouTube-Vi­deo) in­te­griert wurde, wird der In­ter­net­brow­ser auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son au­to­ma­tisch durch die je­wei­li­ge YouTube-Kom­po­nen­te ver­an­lasst, eine Dar­stel­lung der ent­spre­chen­den YouTube-Kom­po­nen­te von YouTube her­un­ter­zu­la­den. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu YouTube kön­nen unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ ab­ge­ru­fen wer­den. Im Rah­men die­ses tech­ni­schen Ver­fah­rens er­hal­ten YouTube und Goog­le Kennt­nis dar­über, wel­che kon­kre­te Un­ter­sei­te un­se­rer In­ter­net­sei­te durch die be­trof­fe­ne Per­son be­sucht wird.
So­fern die be­trof­fe­ne Per­son gleich­zei­tig bei YouTube ein­ge­loggt ist, er­kennt YouTube mit dem Auf­ruf einer Un­ter­sei­te, die ein YouTube-Vi­deo ent­hält, wel­che kon­kre­te Un­ter­sei­te un­se­rer In­ter­net­sei­te die be­trof­fe­ne Per­son be­sucht. Diese In­for­ma­tio­nen wer­den durch YouTube und Goog­le ge­sam­melt und dem je­wei­li­gen YouTube-Ac­count der be­trof­fe­nen Per­son zu­ge­ord­net.
YouTube und Goog­le er­hal­ten über die YouTube-Kom­po­nen­te immer dann eine In­for­ma­ti­on dar­über, dass die be­trof­fe­ne Per­son un­se­re In­ter­net­sei­te be­sucht hat, wenn die be­trof­fe­ne Per­son zum Zeit­punkt des Auf­rufs un­se­rer In­ter­net­sei­te gleich­zei­tig bei YouTube ein­ge­loggt ist; dies fin­det un­ab­hän­gig davon statt, ob die be­trof­fe­ne Per­son ein YouTube-Vi­deo an­klickt oder nicht. Ist eine der­ar­ti­ge Über­mitt­lung die­ser In­for­ma­tio­nen an YouTube und Goog­le von der be­trof­fe­nen Per­son nicht ge­wollt, kann diese die Über­mitt­lung da­durch ver­hin­dern, dass sie sich vor einem Auf­ruf un­se­rer In­ter­net­sei­te aus ihrem YouTube-Ac­count aus­loggt.
Die von YouTube ver­öf­fent­lich­ten Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/priv... ab­ruf­bar sind, geben Auf­schluss über die Er­he­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten durch YouTube und Goog­le.

13. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Goog­le Ana­ly­tics (mit An­ony­mi­sie­rungs­funk­ti­on)
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te die Kom­po­nen­te Goog­le Ana­ly­tics (mit An­ony­mi­sie­rungs­funk­ti­on) in­te­griert. Goog­le Ana­ly­tics ist ein Web-Ana­ly­se-Dienst. Web-Ana­ly­se ist die Er­he­bung, Samm­lung und Aus­wer­tung von Daten über das Ver­hal­ten von Be­su­chern von In­ter­net­sei­ten. Ein Web-Ana­ly­se-Dienst er­fasst unter an­de­rem Daten dar­über, von wel­cher In­ter­net­sei­te eine be­trof­fe­ne Per­son auf eine In­ter­net­sei­te ge­kom­men ist (so­ge­nann­te Re­fer­rer), auf wel­che Un­ter­sei­ten der In­ter­net­sei­te zu­ge­grif­fen oder wie oft und für wel­che Ver­weil­dau­er eine Un­ter­sei­te be­trach­tet wurde. Eine Web-Ana­ly­se wird über­wie­gend zur Op­ti­mie­rung einer In­ter­net­sei­te und zur Kos­ten-Nut­zen-Ana­ly­se von In­ter­net­wer­bung ein­ge­setzt.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft der Goog­le-Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te ist die Goog­le Inc., 1600 Am­phi­thea­t­re Pkwy, Moun­tain View, CA 94043-1351, USA. Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che ver­wen­det für die Web-Ana­ly­se über Goog­le Ana­ly­tics den Zu­satz "_gat._a­n­ony­mi­zeIp". Mit­tels die­ses Zu­sat­zes wird die IP-Adres­se des In­ter­net­an­schlus­ses der be­trof­fe­nen Per­son von Goog­le ge­kürzt und an­ony­mi­siert, wenn der Zu­griff auf un­se­re In­ter­net­sei­ten aus einem Mit­glied­staat der Eu­ro­päi­schen Union oder aus einem an­de­ren Ver­trags­staat des Ab­kom­mens über den Eu­ro­päi­schen Wirt­schafts­raum er­folgt.
Der Zweck der Goog­le-Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te ist die Ana­ly­se der Be­su­cher­strö­me auf un­se­rer In­ter­net­sei­te. Goog­le nutzt die ge­won­ne­nen Daten und In­for­ma­tio­nen unter an­de­rem dazu, die Nut­zung un­se­rer In­ter­net­sei­te aus­zu­wer­ten, um für uns On­line-Re­ports, wel­che die Ak­ti­vi­tä­ten auf un­se­ren In­ter­net­sei­ten auf­zei­gen, zu­sam­men­zu­stel­len, und um wei­te­re mit der Nut­zung un­se­rer In­ter­net­sei­te in Ver­bin­dung ste­hen­de Dienst­leis­tun­gen zu er­brin­gen.
Goog­le Ana­ly­tics setzt ein Coo­kie auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son. Was Coo­kies sind, wurde oben be­reits er­läu­tert. Mit Set­zung des Coo­kies wird Goog­le eine Ana­ly­se der Be­nut­zung un­se­rer In­ter­net­sei­te er­mög­licht. Durch jeden Auf­ruf einer der Ein­zel­sei­ten die­ser In­ter­net­sei­te, die durch den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen be­trie­ben wird und auf wel­cher eine Goog­le-Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te in­te­griert wurde, wird der In­ter­net­brow­ser auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son au­to­ma­tisch durch die je­wei­li­ge Goog­le-Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te ver­an­lasst, Daten zum Zwe­cke der On­line-Ana­ly­se an Goog­le zu über­mit­teln. Im Rah­men die­ses tech­ni­schen Ver­fah­rens er­hält Goog­le Kennt­nis über per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, wie der IP-Adres­se der be­trof­fe­nen Per­son, die Goog­le unter an­de­rem dazu die­nen, die Her­kunft der Be­su­cher und Klicks nach­zu­voll­zie­hen und in der Folge Pro­vi­si­ons­ab­rech­nun­gen zu er­mög­li­chen. Mit­tels des Coo­kies wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne In­for­ma­tio­nen, bei­spiels­wei­se die Zu­griffs­zeit, der Ort, von wel­chem ein Zu­griff aus­ging und die Häu­fig­keit der Be­su­che un­se­rer In­ter­net­sei­te durch die be­trof­fe­ne Per­son, ge­spei­chert. Bei jedem Be­such un­se­rer In­ter­net­sei­ten wer­den diese per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ein­schließ­lich der IP-Adres­se des von der be­trof­fe­nen Per­son ge­nutz­ten In­ter­net­an­schlus­ses, an Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka über­tra­gen. Diese per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den durch Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka ge­spei­chert. Goog­le gibt diese über das tech­ni­sche Ver­fah­ren er­ho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Um­stän­den an Drit­te wei­ter.
Die be­trof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch un­se­re In­ter­net­sei­te, wie oben be­reits dar­ge­stellt, je­der­zeit mit­tels einer ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wi­der­spre­chen. Eine sol­che Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers würde auch ver­hin­dern, dass Goog­le ein Coo­kie auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son setzt. Zudem kann ein von Goog­le Ana­ly­tics be­reits ge­setz­ter Coo­kie je­der­zeit über den In­ter­net­brow­ser oder an­de­re Soft­ware­pro­gram­me ge­löscht wer­den.
Fer­ner be­steht für die be­trof­fe­ne Per­son die Mög­lich­keit, einer Er­fas­sung der durch Goog­le Ana­ly­tics er­zeug­ten, auf eine Nut­zung die­ser In­ter­net­sei­te be­zo­ge­nen Daten sowie der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goog­le zu wi­der­spre­chen und eine sol­che zu ver­hin­dern. Hier­zu muss die be­trof­fe­ne Per­son ein Brow­ser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout her­un­ter­la­den und in­stal­lie­ren. Die­ses Brow­ser-Add-On teilt Goog­le Ana­ly­tics über Ja­va­Script mit, dass keine Daten und In­for­ma­tio­nen zu den Be­su­chen von In­ter­net­sei­ten an Goog­le Ana­ly­tics über­mit­telt wer­den dür­fen. Die In­stal­la­ti­on des Brow­ser-Add-Ons wird von Goog­le als Wi­der­spruch ge­wer­tet. Wird das in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­sche Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son zu einem spä­te­ren Zeit­punkt ge­löscht, for­ma­tiert oder neu in­stal­liert, muss durch die be­trof­fe­ne Per­son eine er­neu­te In­stal­la­ti­on des Brow­ser-Add-Ons er­fol­gen, um Goog­le Ana­ly­tics zu de­ak­ti­vie­ren. So­fern das Brow­ser-Add-On durch die be­trof­fe­ne Per­son oder einer an­de­ren Per­son, die ihrem Macht­be­reich zu­zu­rech­nen ist, de­instal­liert oder de­ak­ti­viert wird, be­steht die Mög­lich­keit der Neu­in­stal­la­ti­on oder der er­neu­ten Ak­ti­vie­rung des Brow­ser-Add-Ons.
Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und die gel­ten­den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le kön­nen unter https://www.google.de/intl/de/policies/priv... und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.ht... ab­ge­ru­fen wer­den. Goog­le Ana­ly­tics wird unter die­sem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics... ge­nau­er er­läu­tert.

14. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Goog­le-Ad­Words
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te Goog­le Ad­Words in­te­griert. Goog­le Ad­Words ist ein Di­enst zur In­ter­net­wer­bung, der es Wer­be­trei­ben­den ge­stat­tet, so­wohl An­zei­gen in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen von Goog­le als auch im Goog­le-Wer­be­netz­werk zu schal­ten. Goog­le Ad­Words er­mög­licht es einem Wer­be­trei­ben­den, vorab be­stimm­te Schlüs­sel­wör­ter fest­zu­le­gen, mit­tels derer eine An­zei­ge in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen von Goog­le aus­schließ­lich dann an­ge­zeigt wird, wenn der Nut­zer mit der Such­ma­schi­ne ein schlüs­sel­wort­re­le­van­tes Such­ergeb­nis ab­ruft. Im Goog­le-Wer­be­netz­werk wer­den die An­zei­gen mit­tels eines au­to­ma­ti­schen Al­go­rith­mus und unter Be­ach­tung der zuvor fest­ge­leg­ten Schlüs­sel­wör­ter auf the­men­re­le­van­ten In­ter­net­sei­ten ver­teilt.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft der Diens­te von Goog­le Ad­Words ist die Goog­le Inc., 1600 Am­phi­thea­t­re Pkwy, Moun­tain View, CA 94043-1351, USA. Der Zweck von Goog­le Ad­Words ist die Be­wer­bung un­se­rer In­ter­net­sei­te durch die Ein­blen­dung von in­ter­es­sen­re­le­van­ter Wer­bung auf den In­ter­net­sei­ten von Drit­t­un­ter­neh­men und in den Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­sen der Such­ma­schi­ne Goog­le und eine Ein­blen­dung von Fremd­wer­bung auf un­se­rer In­ter­net­sei­te. Ge­langt eine be­trof­fe­ne Per­son über eine Goog­le-An­zei­ge auf un­se­re In­ter­net­sei­te, wird auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son durch Goog­le ein so­ge­nann­ter Con­ver­si­on-Coo­kie ab­ge­legt. Was Coo­kies sind, wurde oben be­reits er­läu­tert. Ein Con­ver­si­on-Coo­kie ver­liert nach drei­ßig Tagen seine Gül­tig­keit und dient nicht zur Iden­ti­fi­ka­ti­on der be­trof­fe­nen Per­son. Über den Con­ver­si­on-Coo­kie wird, so­fern das Coo­kie noch nicht ab­ge­lau­fen ist, nach­voll­zo­gen, ob be­stimm­te Un­ter­sei­ten, bei­spiels­wei­se der Wa­ren­korb von einem On­line-Shop-Sys­tem, auf un­se­rer In­ter­net­sei­te auf­ge­ru­fen wur­den. Durch den Con­ver­si­on-Coo­kie kön­nen so­wohl wir als auch Goog­le nach­voll­zie­hen, ob eine be­trof­fe­ne Per­son, die über eine Ad­Words-An­zei­ge auf un­se­re In­ter­net­sei­te ge­langt ist, einen Um­satz ge­ne­rier­te, also einen Wa­ren­kauf voll­zo­gen oder ab­ge­bro­chen hat. Die durch die Nut­zung des Con­ver­si­on-Coo­kies er­ho­be­nen Daten und In­for­ma­tio­nen wer­den von Goog­le ver­wen­det, um Be­suchs­sta­tis­ti­ken für un­se­re In­ter­net­sei­te zu er­stel­len. Diese Be­suchs­sta­tis­ti­ken wer­den durch uns wie­der­um ge­nutzt, um die Ge­samt­an­zahl der Nut­zer zu er­mit­teln, wel­che über Ad­Words-An­zei­gen an uns ver­mit­telt wur­den, also um den Er­folg oder Miss­er­folg der je­wei­li­gen Ad­Words-An­zei­ge zu er­mit­teln und um un­se­re Ad­Words-An­zei­gen für die Zu­kunft zu op­ti­mie­ren. Weder unser Un­ter­neh­men noch an­de­re Wer­be­kun­den von Goog­le-Ad­Words er­hal­ten In­for­ma­tio­nen von Goog­le, mit­tels derer die be­trof­fe­ne Per­son iden­ti­fi­ziert wer­den könn­te.
Mit­tels des Con­ver­si­on-Coo­kies wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne In­for­ma­tio­nen, bei­spiels­wei­se die durch die be­trof­fe­ne Per­son be­such­ten In­ter­net­sei­ten, ge­spei­chert. Bei jedem Be­such un­se­rer In­ter­net­sei­ten wer­den dem­nach per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, ein­schließ­lich der IP-Adres­se des von der be­trof­fe­nen Per­son ge­nutz­ten In­ter­net­an­schlus­ses, an Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka über­tra­gen. Diese per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den durch Goog­le in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka ge­spei­chert. Goog­le gibt diese über das tech­ni­sche Ver­fah­ren er­ho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Um­stän­den an Drit­te wei­ter.
Die be­trof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch un­se­re In­ter­net­sei­te, wie oben be­reits dar­ge­stellt, je­der­zeit mit­tels einer ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wi­der­spre­chen. Eine sol­che Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers würde auch ver­hin­dern, dass Goog­le einen Con­ver­si­on-Coo­kie auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son setzt. Zudem kann ein von Goog­le Ad­Words be­reits ge­setz­ter Coo­kie je­der­zeit über den In­ter­net­brow­ser oder an­de­re Soft­ware­pro­gram­me ge­löscht wer­den.
Fer­ner be­steht für die be­trof­fe­ne Per­son die Mög­lich­keit, der in­ter­es­sen­be­zo­ge­nen Wer­bung durch Goog­le zu wi­der­spre­chen. Hier­zu muss die be­trof­fe­ne Per­son von jedem der von ihr ge­nutz­ten In­ter­net­brow­ser aus den Link www.google.de/settings/ads auf­ru­fen und dort die ge­wünsch­ten Ein­stel­lun­gen vor­neh­men.
Wei­te­re In­for­ma­tio­nen und die gel­ten­den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le kön­nen unter https://www.google.de/intl/de/policies/priv... ab­ge­ru­fen wer­den.

15. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Agen­di­ze
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te Kom­po­nen­ten der Un­ter­neh­men Agen­di­ze SAS und Agen­di­ze Ser­vices Inc. Agen­di­ze ist ein Di­enst zur Ter­min­ver­ein­ba­rung. Der Ter­min­ver­ein­ba­rungs­dienst er­wei­tert den Nut­zen der In­ter­net­sei­te, indem eine wei­te­re Kon­takt­mög­lich­keit ge­schaf­fen wird. Die Da­ten­er­he­bung er­folgt zum Zweck der Ter­min­ver­ein­ba­rung.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft von Agen­di­ze sind die Agen­di­ze SAS, 12 rue Bégand, 10000 Troyes, Frank­reich.
Fol­gen­de Daten wer­den er­ho­ben:
Aus­ge­wähl­ter Ter­min (Datum)
E-Mail-Adres­se
Mo­bil­num­mer
ge­buch­te Leis­tun­gen
falls von Ihnen an­ge­ge­ben, wei­te­re mit­ge­teil­te Daten
Die er­ho­be­nen Daten wer­den nach Ab­lauf des ver­ein­bar­ten Ter­mins ge­löscht.
Die gel­ten­den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Agen­di­ze kön­nen unter https://www.agendize.de/datenschutzerklaer... ab­ge­ru­fen wer­den.

16. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von Wipe Ana­ly­tics
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te Kom­po­nen­ten des Un­ter­neh­mens Wipe Ana­ly­tics in­te­griert. Wipe Ana­ly­tics ist ein Web-Ana­ly­se-Dienst. Web-Ana­ly­se ist die Er­he­bung, Samm­lung und Aus­wer­tung von Daten über das Ver­hal­ten der Be­su­cher von In­ter­net­sei­ten. Ein Web-Ana­ly­se-Dienst er­fasst unter an­de­rem Daten dar­über, von wel­cher In­ter­net­sei­te eine be­trof­fe­ne Per­son auf eine In­ter­net­sei­te ge­kom­men ist (so­ge­nann­te Re­fer­rer), auf wel­che Un­ter­sei­ten der In­ter­net­sei­te zu­ge­grif­fen oder wie oft und für wel­che Ver­weil­dau­er eine Un­ter­sei­te be­trach­tet wurde. Eine Web-Ana­ly­se wird über­wie­gend zur Op­ti­mie­rung einer In­ter­net­sei­te und zur Kos­ten-Nut­zen-Ana­ly­se von In­ter­net­wer­bung ein­ge­setzt.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft von Wipe Ana­ly­tics ist TENS­QUA­RE GmbH, Wil­hel­mi­nen­str. 29, 45881 Gel­sen­kir­chen, Deutsch­land. Wipe Ana­ly­tics setzt ein Coo­kie auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son. Was Coo­kies sind, wurde oben be­reits er­läu­tert. Durch jeden Auf­ruf einer der Ein­zel­sei­ten die­ser In­ter­net­sei­te, die durch den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen be­trie­ben wird und auf wel­cher eine Wipe Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te in­te­griert wurde, wird der In­ter­net­brow­ser auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son au­to­ma­tisch durch die je­wei­li­ge Wipe Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te ver­an­lasst, Daten zu Mar­ke­ting- und Op­ti­mie­rungs­zwe­cken an Wipe Ana­ly­tics zu über­mit­teln. Im Rah­men die­ses tech­ni­schen Ver­fah­rens er­hält Wipe Ana­ly­tics Kennt­nis über Daten, die in der Folge zur Er­stel­lung von pseud­ony­men Nut­zungs­pro­fi­len ver­wen­det wer­den. Die so ge­won­ne­nen Nut­zungs­pro­fi­le die­nen der Ana­ly­se des Ver­hal­tens der be­trof­fe­nen Per­son, wel­che auf die In­ter­net­sei­te des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen zu­ge­grif­fen hat und wer­den mit dem Ziel, die In­ter­net­sei­te zur ver­bes­sern und zu op­ti­mie­ren, aus­ge­wer­tet. Die über die Wipe Ana­ly­tics-Kom­po­nen­te er­ho­be­nen Daten wer­den nicht ohne vor­he­ri­ge Ein­ho­lung einer ge­son­der­ten und aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son dazu ge­nutzt, die be­trof­fe­ne Per­son zu iden­ti­fi­zie­ren. Diese Daten wer­den nicht mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder mit an­de­ren Daten, die das glei­che Pseud­onym ent­hal­ten, zu­sam­men­ge­führt.
Die be­trof­fe­ne Per­son kann die Set­zung von Coo­kies durch un­se­re In­ter­net­sei­te, wie oben be­reits dar­ge­stellt, je­der­zeit mit­tels einer ent­spre­chen­den Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers ver­hin­dern und damit der Set­zung von Coo­kies dau­er­haft wi­der­spre­chen. Eine sol­che Ein­stel­lung des ge­nutz­ten In­ter­net­brow­sers würde auch ver­hin­dern, dass Wipe Ana­ly­tics ein Coo­kie auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son setzt. Zudem kön­nen von Wipe Ana­ly­tics be­reits ge­setz­te Coo­kies je­der­zeit über den In­ter­net­brow­ser oder an­de­re Soft­ware­pro­gram­me ge­löscht wer­den.
Fer­ner be­steht für die be­trof­fe­ne Per­son die Mög­lich­keit, einer Er­fas­sung der durch den Wipe Ana­ly­tics-Coo­kie er­zeug­ten, auf eine Nut­zung die­ser In­ter­net­sei­te be­zo­ge­nen Daten sowie der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Wipe Ana­ly­tics zu wi­der­spre­chen und eine sol­che zu ver­hin­dern. Hier­zu muss die be­trof­fe­ne Per­son den Coo­kie-set­zen-But­ton unter dem Link https://www.wipe-analytics.de/opt-out drü­cken, der einen Opt-Out-Coo­kie setzt. Der mit dem Wi­der­spruch ge­setz­te Opt-Out-Coo­kie wird auf dem von der be­trof­fe­nen Per­son ge­nutz­ten in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem ab­ge­legt. Wer­den die Coo­kies auf dem Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son nach einem Wi­der­spruch ge­löscht, muss die be­trof­fe­ne Per­son den Link er­neut auf­ru­fen und einen neuen Opt-Out-Coo­kie set­zen.
Mit der Set­zung des Opt-Out-Coo­kies be­steht je­doch die Mög­lich­keit, dass die In­ter­net­sei­ten des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen für die be­trof­fe­ne Per­son nicht mehr voll­um­fäng­lich nutz­bar sind.
Die gel­ten­den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Wipe Ana­ly­tics kön­nen unter https://www.wipe-analytics.de/privacy ab­ge­ru­fen wer­den.

17. Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wen­dung von go­lo­cal und Mei­nungs­meis­ter
Der für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che hat auf die­ser In­ter­net­sei­te das Mei­nungs­meis­ter Wid­get in­te­griert. Das Mei­nungs­meis­ter-Wid­get dient dazu, dass dem Be­su­cher der In­ter­net­sei­te In­for­ma­tio­nen bzgl. der Re­pu­ta­ti­on des Be­trei­bers der Seite dar­ge­stellt wer­den. Über das Mei­nungs­meis­ter-Wid­get kann der Be­su­cher per Klick auf eine Ge­samt­re­pu­ta­ti­ons­sei­te unter www.?mei?nung?smei?ster.?de ge­lan­gen, auf der wei­te­re De­tails ein­seh­bar sind.
Be­trei­ber­ge­sell­schaft des Mei­nungs­meis­ter-Wid­gets ist die Go­Lo­cal GmbH & Co. KG, Lands­ber­ger Str 94, 80339 Mün­chen, Deutsch­land. Go­lo­cal setzt ein Ses­si­on-Coo­kie auf das in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem des Be­su­chers. Was Coo­kies sind, wurde oben be­reits er­läu­tert. Das Ses­si­on-Coo­kie ver­schwin­det, so­bald die In­ter­net­sei­te wie­der ver­las­sen wird. Durch jeden Auf­ruf einer der Ein­zel­sei­ten die­ser In­ter­net­sei­te, die durch den für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen be­trie­ben wird und auf wel­cher das Mei­nungs­meis­ter-Wid­get in­te­griert wurde, wird der In­ter­net­brow­ser auf dem in­for­ma­ti­ons­tech­no­lo­gi­schen Sys­tem der be­trof­fe­nen Per­son aus tech­ni­schen Grün­den au­to­ma­tisch ver­an­lasst, die IP-Adres­se und das Datum des Auf­rufs zu über­tra­gen. Diese Daten wer­den nach Ab­lauf von 7 Tagen ge­löscht.
Die gel­ten­den Da­ten­schutz­be­stim­mun­gen von Mei­nungs­meis­ter sind unter https://www.meinungsmeister.de/datenschutz/ ab­ruf­bar.

18. Rech­te der be­trof­fe­nen Per­son
a) Recht auf Be­stä­ti­gung
Jede be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ein­ge­räum­te Recht, von dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen eine Be­stä­ti­gung dar­über zu ver­lan­gen, ob sie be­tref­fen­de per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­tet wer­den. Möch­te eine be­trof­fe­ne Per­son die­ses Be­stä­ti­gungs­recht in An­spruch neh­men, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den.
b) Recht auf Aus­kunft
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, je­der­zeit von dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen un­ent­gelt­li­che Aus­kunft über die zu sei­ner Per­son ge­spei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten und eine Kopie die­ser Aus­kunft zu er­hal­ten. Fer­ner hat der Eu­ro­päi­sche Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber der be­trof­fe­nen Per­son Aus­kunft über fol­gen­de In­for­ma­tio­nen zu­ge­stan­den:
die Ver­ar­bei­tungs­zwe­cke
die Ka­te­go­ri­en per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den
die Emp­fän­ger oder Ka­te­go­ri­en von Emp­fän­gern, ge­gen­über denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten of­fen­ge­legt wor­den sind oder noch of­fen­ge­legt wer­den, ins­be­son­de­re bei Emp­fän­gern in Dritt­län­dern oder bei in­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­tio­nen
falls mög­lich die ge­plan­te Dauer, für die die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ge­spei­chert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung die­ser Dauer
das Be­ste­hen eines Rechts auf Be­rich­ti­gung oder Lö­schung der sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wi­der­spruchs­rechts gegen diese Ver­ar­bei­tung
das Be­ste­hen eines Be­schwer­de­rechts bei einer Auf­sichts­be­hör­de
wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der be­trof­fe­nen Per­son er­ho­ben wer­den: Alle ver­füg­ba­ren In­for­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten
das Be­ste­hen einer au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Ar­ti­kel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zu­min­dest in die­sen Fäl­len — aus­sa­ge­kräf­ti­ge In­for­ma­tio­nen über die in­vol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die an­ge­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die be­trof­fe­ne Per­son
Fer­ner steht der be­trof­fe­nen Per­son ein Aus­kunfts­recht dar­über zu, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an ein Dritt­land oder an eine in­ter­na­tio­na­le Or­ga­ni­sa­ti­on über­mit­telt wur­den. So­fern dies der Fall ist, so steht der be­trof­fe­nen Per­son im Üb­ri­gen das Recht zu, Aus­kunft über die ge­eig­ne­ten Ga­ran­ti­en im Zu­sam­men­hang mit der Über­mitt­lung zu er­hal­ten.
Möch­te eine be­trof­fe­ne Per­son die­ses Aus­kunfts­recht in An­spruch neh­men, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den.
c) Recht auf Be­rich­ti­gung
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, die un­ver­züg­li­che Be­rich­ti­gung sie be­tref­fen­der un­rich­ti­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zu ver­lan­gen. Fer­ner steht der be­trof­fe­nen Per­son das Recht zu, unter Be­rück­sich­ti­gung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung, die Ver­voll­stän­di­gung un­voll­stän­di­ger per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten — auch mit­tels einer er­gän­zen­den Er­klä­rung — zu ver­lan­gen.
Möch­te eine be­trof­fe­ne Per­son die­ses Be­rich­ti­gungs­recht in An­spruch neh­men, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den.
d) Recht auf Lö­schung (Recht auf Ver­ges­sen wer­den)
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, von dem Ver­ant­wort­li­chen zu ver­lan­gen, dass die sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten un­ver­züg­lich ge­löscht wer­den, so­fern einer der fol­gen­den Grün­de zu­trifft und so­weit die Ver­ar­bei­tung nicht er­for­der­lich ist:
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den für sol­che Zwe­cke er­ho­ben oder auf sons­ti­ge Weise ver­ar­bei­tet, für wel­che sie nicht mehr not­wen­dig sind. Die be­trof­fe­ne Per­son wi­der­ruft ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­sta­be a DS-GVO stütz­te, und es fehlt an einer an­der­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
Die be­trof­fe­ne Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein, und es lie­gen keine vor­ran­gi­gen be­rech­tig­ten Grün­de für die Ver­ar­bei­tung vor, oder die be­trof­fe­ne Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein.
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den un­recht­mä­ßig ver­ar­bei­tet.
Die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Er­fül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten er­for­der­lich, dem der Ver­ant­wort­li­che un­ter­liegt.
Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf an­ge­bo­te­ne Diens­te der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO er­ho­ben.
So­fern einer der oben ge­nann­ten Grün­de zu­trifft und eine be­trof­fe­ne Per­son die Lö­schung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die bei der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ge­spei­chert sind, ver­an­las­sen möch­te, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den. Der Mit­ar­bei­ter der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG wird ver­an­las­sen, dass dem Lösch­ver­lan­gen un­ver­züg­lich nach­ge­kom­men wird.
Wur­den die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG öf­fent­lich ge­macht und ist unser Un­ter­neh­men als Ver­ant­wort­li­cher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­pflich­tet, so trifft die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG unter Be­rück­sich­ti­gung der ver­füg­ba­ren Tech­no­lo­gie und der Im­ple­men­tie­rungs­kos­ten an­ge­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um an­de­re für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che, wel­che die ver­öf­fent­lich­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, dar­über in Kennt­nis zu set­zen, dass die be­trof­fe­ne Per­son von die­sen an­de­ren für die Da­ten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen die Lö­schung sämt­li­cher Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Ko­pi­en oder Re­pli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt hat, so­weit die Ver­ar­bei­tung nicht er­for­der­lich ist. Der Mit­ar­bei­ter der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG wird im Ein­zel­fall das Not­wen­di­ge ver­an­las­sen.
e) Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, von dem Ver­ant­wort­li­chen die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen ge­ge­ben ist: Die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wird von der be­trof­fe­nen Per­son be­strit­ten, und zwar für eine Dauer, die es dem Ver­ant­wort­li­chen er­mög­licht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu über­prü­fen.
Die Ver­ar­bei­tung ist un­recht­mä­ßig, die be­trof­fe­ne Per­son lehnt die Lö­schung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ab und ver­langt statt­des­sen die Ein­schrän­kung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.
Der Ver­ant­wort­li­che be­nö­tigt die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht län­ger, die be­trof­fe­ne Per­son be­nö­tigt sie je­doch zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.
Die be­trof­fe­ne Per­son hat Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO ein­ge­legt und es steht noch nicht fest, ob die be­rech­tig­ten Grün­de des Ver­ant­wort­li­chen ge­gen­über denen der be­trof­fe­nen Per­son über­wie­gen.
So­fern eine der oben ge­nann­ten Vor­aus­set­zun­gen ge­ge­ben ist und eine be­trof­fe­ne Per­son die Ein­schrän­kung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die bei der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ge­spei­chert sind, ver­lan­gen möch­te, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den. Der Mit­ar­bei­ter der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG wird die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung ver­an­las­sen.
f) Recht auf Da­ten­über­trag­bar­keit
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, die sie be­tref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wel­che durch die be­trof­fe­ne Per­son einem Ver­ant­wort­li­chen be­reit­ge­stellt wur­den, in einem struk­tu­rier­ten, gän­gi­gen und ma­schi­nen­les­ba­ren For­mat zu er­hal­ten. Sie hat au­ßer­dem das Recht, diese Daten einem an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Be­hin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten be­reit­ge­stellt wur­den, zu über­mit­teln, so­fern die Ver­ar­bei­tung auf der Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­sta­be a DS-GVO oder auf einem Ver­trag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be b DS-GVO be­ruht und die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren er­folgt, so­fern die Ver­ar­bei­tung nicht für die Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be er­for­der­lich ist, die im öf­fent­li­chen In­ter­es­se liegt oder in Aus­übung öf­fent­li­cher Ge­walt er­folgt, wel­che dem Ver­ant­wort­li­chen über­tra­gen wurde. Fer­ner hat die be­trof­fe­ne Per­son bei der Aus­übung ihres Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu er­wir­ken, dass die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten di­rekt von einem Ver­ant­wort­li­chen an einen an­de­ren Ver­ant­wort­li­chen über­mit­telt wer­den, so­weit dies tech­nisch mach­bar ist und so­fern hier­von nicht die Rech­te und Frei­hei­ten an­de­rer Per­so­nen be­ein­träch­tigt wer­den.
Zur Gel­tend­ma­chung des Rechts auf Da­ten­über­trag­bar­keit kann sich die be­trof­fe­ne Per­son je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG wen­den.
g) Recht auf Wi­der­spruch
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, je­der­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung sie be­tref­fen­der per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­ben e oder f DS-GVO er­folgt, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen. Dies gilt auch für ein auf diese Be­stim­mun­gen ge­stütz­tes Pro­filing. Die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG ver­ar­bei­tet die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten im Falle des Wi­der­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die den In­ter­es­sen, Rech­ten und Frei­hei­ten der be­trof­fe­nen Per­son über­wie­gen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen.
Ver­ar­bei­tet die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um Di­rekt­wer­bung zu be­trei­ben, so hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, je­der­zeit Wi­der­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen. Dies gilt auch für das Pro­filing, so­weit es mit sol­cher Di­rekt­wer­bung in Ver­bin­dung steht. Wi­der­spricht die be­trof­fe­ne Per­son ge­gen­über der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG der Ver­ar­bei­tung für Zwe­cke der Di­rekt­wer­bung, so wird die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für diese Zwe­cke ver­ar­bei­ten.
Zudem hat die be­trof­fe­ne Per­son das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer be­son­de­ren Si­tua­ti­on er­ge­ben, gegen die sie be­tref­fen­de Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die bei der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG zu wis­sen­schaft­li­chen oder his­to­ri­schen For­schungs­zwe­cken oder zu sta­tis­ti­schen Zwe­cken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO er­fol­gen, Wi­der­spruch ein­zu­le­gen, es sei denn, eine sol­che Ver­ar­bei­tung ist zur Er­fül­lung einer im öf­fent­li­chen In­ter­es­se lie­gen­den Auf­ga­be er­for­der­lich.
Zur Aus­übung des Rechts auf Wi­der­spruch kann sich die be­trof­fe­ne Per­son di­rekt an jeden Mit­ar­bei­ter der Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG oder an einen an­de­ren Mit­ar­bei­ter wen­den. Der be­trof­fe­nen Per­son steht es fer­ner frei, im Zu­sam­men­hang mit der Nut­zung von Diens­ten der In­for­ma­ti­ons­ge­sell­schaft, un­ge­ach­tet der Richt­li­nie 2002/58/EG, ihr Wi­der­spruchs­recht mit­tels au­to­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren aus­zu­üben, bei denen tech­ni­sche Spe­zi­fi­ka­tio­nen ver­wen­det wer­den.
h) Au­to­ma­ti­sier­te Ent­schei­dun­gen im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, nicht einer aus­schließ­lich auf einer au­to­ma­ti­sier­ten Ver­ar­bei­tung — ein­schließ­lich Pro­filing — be­ru­hen­den Ent­schei­dung un­ter­wor­fen zu wer­den, die ihr ge­gen­über recht­li­che Wir­kung ent­fal­tet oder sie in ähn­li­cher Weise er­heb­lich be­ein­träch­tigt, so­fern die Ent­schei­dung (1) nicht für den Ab­schluss oder die Er­fül­lung eines Ver­trags zwi­schen der be­trof­fe­nen Per­son und dem Ver­ant­wort­li­chen er­for­der­lich ist, oder (2) auf­grund von Rechts­vor­schrif­ten der Union oder der Mit­glied­staa­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che un­ter­liegt, zu­läs­sig ist und diese Rechts­vor­schrif­ten an­ge­mes­se­ne Maß­nah­men zur Wah­rung der Rech­te und Frei­hei­ten sowie der be­rech­tig­ten In­ter­es­sen der be­trof­fe­nen Per­son ent­hal­ten oder (3) mit aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son er­folgt.
Ist die Ent­schei­dung (1) für den Ab­schluss oder die Er­fül­lung eines Ver­trags zwi­schen der be­trof­fe­nen Per­son und dem Ver­ant­wort­li­chen er­for­der­lich oder (2) er­folgt sie mit aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung der be­trof­fe­nen Per­son, trifft die Win­zer­ge­nos­sen­schaft Kö­nig­schaff­hau­sen-Kiech­lins­ber­gen eG an­ge­mes­se­ne Maß­nah­men, um die Rech­te und Frei­hei­ten sowie die be­rech­tig­ten In­ter­es­sen der be­trof­fe­nen Per­son zu wah­ren, wozu min­des­tens das Recht auf Er­wir­kung des Ein­grei­fens einer Per­son sei­tens des Ver­ant­wort­li­chen, auf Dar­le­gung des ei­ge­nen Stand­punkts und auf An­fech­tung der Ent­schei­dung ge­hört.
Möch­te die be­trof­fe­ne Per­son Rech­te mit Bezug auf au­to­ma­ti­sier­te Ent­schei­dun­gen gel­tend ma­chen, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den.
i) Recht auf Wi­der­ruf einer da­ten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gung
Jede von der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten be­trof­fe­ne Per­son hat das vom Eu­ro­päi­schen Richt­li­ni­en- und Ver­ord­nungs­ge­ber ge­währ­te Recht, eine Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten je­der­zeit zu wi­der­ru­fen.
Möch­te die be­trof­fe­ne Per­son ihr Recht auf Wi­der­ruf einer Ein­wil­li­gung gel­tend ma­chen, kann sie sich hier­zu je­der­zeit an einen Mit­ar­bei­ter des für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen wen­den.

19. Be­ste­hen einer au­to­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung
Als ver­ant­wor­tungs­be­wuss­tes Un­ter­neh­men ver­zich­ten wir auf eine au­to­ma­ti­sche Ent­schei­dungs­fin­dung oder ein Pro­filing.

Diese Da­ten­schutz­er­klä­rung wurde durch den Da­ten­schutz­er­klä­rungs-Ge­ne­ra­tor der DGD Deut­sche Ge­sell­schaft für Da­ten­schutz GmbH, die als Ex­ter­ner Da­ten­schutz­be­auf­trag­ter tätig ist, in Ko­ope­ra­ti­on mit den Da­ten­schutz An­wäl­ten der Kanz­lei WILDE BEU­GER SOL­ME­CKE | Rechts­an­wäl­te er­stellt. Die Da­ten­schutz­er­klä­rung wurde mit un­se­rem Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten ab­ge­stimmt.

Einbindung von Google Fonts

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung 
Wir nutzen auch Google Fonts zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten. Beim Aufruf einer Seite lädt der Browser des Nutzers die benötigten Webfonts in den eigenen BrowserCache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Zu diesem Zweck muss der Browser des Nutzers Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass von der IP-Adresse des Nutzers unsere Website aufgerufen wurde. 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung:
Die Einbindung der Dienste Google Fonts ist zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Website erforderlich. Hierin liegt auch unser Interesse an der Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. t) DSGVO (berechtigte Interessen von uns als Verantwortliche.

3. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung 
Für die weitere Datenverarbeitung ist Google LLC verantwortlich. Weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten durch Google erhalten Sie unter: www.policies.google.com/privacy und unter developers.google.com/fonts/faq.